PROTEST

Webmaster, 5. August 2009 | Aktivitäten+Termine, Transit

Am Samstag geht auf der S 36 gar nichts

aus Kärntner Tageszeitung 4.8.2009 | Ute Mayr

Bürgerinitiativen gegen Ausbau der Schnellstraße zur Autobahn rufen alle Aktivisten auf die Straße. In Unzmarkt wird Verkehr zwei Stunden gestoppt.

Verkehrt Demo Unzmarkt SchildBisher haben sich die 16 Bürgerinitiativen gegen den Ausbau der S 37 in Kärnten und der S 36 in der Steiermark mit Worten zur Wehr gesetzt. Jetzt folgen Taten: Für kommenden Samstag ist in Unzmarkt eine Versammlung aller Aktivisten gegen den Ausbau zur Autobahn angesetzt. Ort des Geschehens ist die Kreuzung Unzmarkt-Ost. Damit steht der Verkehr zwei Stunden lang. Grund: Eine Verordnung von Verkehrsministerin Doris Bures zum Ausbau zur Autobahn auf steirischer Seite.

„Das ist unsere Auftaktveranstaltung. Weitere werden folgen. Wenn keiner auf uns hört, müssen wir anderweitig für Aufmerksamkeit sorgen“, sagt Gerald Grün, Friesacher Gemeinderat und Obmann von „S 37 nein danke, firesach-metnitztal gegen transit“. Laut Grün beabsichtigen die Bauverantwortlichen, die Initiativen scheibchenweise zu filetieren. „Bures redet mit keiner Bürgerinitiative. Wir waren in Wien, wurden abgewimmelt“, so Grün weiter. Und „Eine Zahntechnikerin kann aus unserer Sicht keine Verkehrsministerin sein. Wahrscheinlich hat sie dazu nicht die Kompetenz.“

Fehlende Bescheide

Bei dem von Bures herausgegebenen Erlass fehlen laut Grün noch Bescheide. Kommen diese, sind Einsprüche bis zur höchsten Instanz geplant. Termin für die Versammlung ist am Samstag, 8.8. 10:00, Kreuzung Unzmarkt-Ost.

Der Zeitungsartikel zum download

Tipps zur Anreise – am besten mit der Bahn

Einladung für Frau Minister Bures…

… und die zuständigen Damen und Herren der Steiermärkischen Landespolitik:

Die Bürgerinitiative Unzmarkt-Frauenburg und die Bürger unserer Gemeinde, sowie die restlichen 15 Bürgerinitiativen S36/37 laden Sie, Frau Minister, am Samstag den 8.8.09 von 10:00-12:00  zu einem Gespräch bei der Versammlung auf der B317 (S36) Unzmarkt Kreuzung Ost , ein.

Haben Sie den Mut und kommen sie zu uns, verstecken Sie sich nicht in Ihrem Büro. Gehen Sie auf die Menschen zu, weil Verordnungen unterschreiben kann jeder. Sich aber den Menschen gegenüberstellen, denen man so ein Monster – in eine der schönsten Gegenden Österreichs – vor die Haustüre bauen will, das wäre Größe. Beachten Sie die Gesetze und seien Sie nicht ein Werkzeug der ASFINAG!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen
BI Unzmark-Frauenburg
Obmann Fötschl Gerhard

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben