Monatsarchiv für August 2009

Drunter oder drüber?

johannstocker, 23. August 2009 | Allgemein, Politik, S 37 offiziell, Transit

Ein Bewohner von Eisentratten, den ich zufällig am Platz vor der Kirche getroffen habe, vermittelt dieses Gefühl. Die Eisentrattener sind eben wie Clochards – sie leben unter der Brücke.

Guter Hirte?

Gerald, 15. August 2009 | Allgemein, Pressespiegel

Wenn Jesus auch so gedacht hätte, dann gäbe es heute kein Christentum. Leben heißt sich entscheiden und seinen Beitrag zur Schöpfung zu leisten. Also bitte Hr. Pepper, das Gleichnis von Schaf und Hirte nochmals überdenken.

Straßen können uns nicht satt machen

Webmaster, 15. August 2009 | Allgemein

Sehr geehrter Herr Magister Gassner,
ich erinnere mich noch an Ihren Kommentar in der WK-Regionalschrift vom Juli 2009.  Darin führen Sie an wie wichtig die Erreichbarkeit für die Standortentwicklung sei. Nun gibt es einen massiven Anstieg bei den Arbeitslosen im Bezirk Knittelfeld und im Mürztal (Artikel orf.at). Das obwohl Sie die S36, die S6, die A9 [...]

Wörtherseeautobahn bald dreispurig?

Habsburg, 14. August 2009 | Land + Wirtschaft, Transit

Die derzeitige Südautobahn hat im Bereich Klagenfurt ungefähr 60.000 KFZ täglich zu verkraften, mit den 40.000 der ausgebauten S 37 über den Perchauer-Sattel sind es dann zusammen 100.000 KFZ, welche sich längs der Tunnelkette um Klagenfurt und bis Villach stauen werde – alles zum Wohle unseres Fremdenverkehrs am Wörthersee.

PROTEST

Webmaster, 5. August 2009 | Aktivitäten+Termine, Transit

„Das ist unsere Auftaktveranstaltung. Weitere werden folgen. Wenn keiner auf uns hört, müssen wir anderweitig für Aufmerksamkeit sorgen“, sagt Gerald Grün, Friesacher Gemeinderat und Obmann von „S 37 nein danke, firesach-metnitztal gegen transit“.

Die S 37-Krise zieht weitere Kreise II

Webmaster, 5. August 2009 | Allgemein

Riesige Schottergrube im Wolschart projektiert
Bettina Winkler
Bei der umweltrelevanten Diskussion um die S37, die auch den Bereich Wolschartforst geradezu durchschneidet, darf ein Ansatz nicht fehlen: Das Krappfeld, und insbesondere der Wolschartwald, ist reich an Wasservorräten, mit denen nicht nur Althofen und das Krappfeld versorgt werden könnten, sondern in Dürrezeiten und Notfällen, über die Wasserschiene Krappfeld-St. [...]

Die S 37-Krise zieht weitere Kreise

Webmaster, 5. August 2009 | Aktivitäten+Termine, Pressespiegel

Die Beeinträchtigungen durch die horrende Zunahme des Verkehrs auf der geplanten S37 lässt viele Bürger bereits jetzt schlecht schlafen. Noch bevor die Verkehrslawine zu rollen beginnen könnte, würde es bereits richtig schlimm werden. Die jahrelangen Staub- und Lärmbelastungen beim Bau einer 25 -35 breiten Trasse sind enorm. Die Vorbereitungen laufen bereits.