Wachtelkönigfest

Webmaster, 8. Juli 2009 | Aktivitäten+Termine, Allgemein

Eine Feier für die gesamte Familie

Sonntag, 26. Juli 2009 ab 10:00
beim Doblermoos in Kulm am Zirbitz

Die Gemeinde und die Landjugend Kulm am Zirbitz widmen dem geschützten und stark gefärdeten Wachtelkönig eine Feier mit buntem Programm. Live-Musik und Tanz mit GERADEAUS und Kulinarik sorgen für den passenden Rahmen zur Ausstellung, die dem scheuen gefiederten Freund gewidmet ist. Ganz klar, das auch die Kinder ihren Spaß bei Ponyreiten, Schminken, Malen und Zeichnen haben werden. Wer zuhause bleibt, ist selber schuld!

Plakat + Einladung
Kleine Zeitung | Wachtelkönig soll wieder eine Straße verhindern
Presseaussendung | Der Wachtelkönig als Gütesiegel

Ein seltener Vogel

Der Wachtelkönig gehört zur Familie der Rallen und ist damit ein enger Verwandter von Bläß- und Teichralle. Die Art ist kleinwüchsig, wirkt sehr hochbeinig und hat einen kurzen, kräftigen Schnabel. Der Wachtelkönig hat rotbraune Oberflügeldeckfedern, die besonders im Flug gut zu sehen sind. Der Flug wirkt unsicher flatternd, die Beine hängen dabei herab. Die Oberseite ist hell graubraun mit dunklen Längslinien, die Unterseite ist gelbbraun, in der Bauchgegend weißlich. An Kopf und Halsseiten sind die Tiere grau, Schnabel und Füsse sind fleischfarben bis grau.

Über den deutschen Sprachraum verteilt, ist der Wachtelkönig im Volksgut mit 100 volkstümlichen Namen belegt. Dies ist ein indirekter Hinweis für sein früheres, häufiges Vorkommen und seine ehemals weite Verbreitung. Der Name „Wachtelkönig“ geht auf den Glauben zurück, daß jedem Wachtelschwarm ein Wachtelkönig vorausfliegt, der den Schwarm anführt.
Der Wachtelkönig ist eine von 24 europäischen Vogelarten, deren Bestand weltweit bedroht ist. In den meisten Ländern seines Verbreitungsgebietes gehen die Bestände deutlich zurück.
 
 
 

5 Kommentare zu “Wachtelkönigfest”

  1. am 19. Juli 2009 um 19:12 1.Erich Bauer schrieb …

    Der Wachtelkönigexperte der Asfinag geht gerade dann auf Urlaub, wenn der Vogel bei uns seine Jungen groß zieht? Wann möchte er ihn bei uns beobachten und seine Arbeit tun? Im Herbst oder Winter wenn der Vogel in Afrika verweilt? Kann der Wachtelkönigexperte Spuren lesen?

  2. am 25. Juli 2009 um 13:30 2.WOLFGANG L. schrieb …

    ES IST INTERESSANT ZU BEOBACHTEN,DAS DER WACHTELKÖNIG IMMMER DANN AUF DER BILDFLÄCHE ERSCHEIND WENN IRGENDWO EINE STRASSE ZU BAUEN WÄRE.SEHR SELTSAM.

  3. am 13. September 2009 um 12:01 3.Felix Marek schrieb …

    Sehr eigenartig. Dieses arme Tier zu benutzen, um eine Straße zu verhindern. Mehr auf meiner Website http://www.crexcrex.at.tt

  4. am 14. September 2009 um 17:05 4.Franz Mitterbauer schrieb …

    Seit wann gibts bei der ASFINAG einen “Wachtelkönigexperten”?

  5. am 15. September 2009 um 11:24 5.Herbert Hilscher schrieb …

    Zu http://www.crexcrex.at.tt kann ich nur sagen: Vielleicht entwickelt sich diese Seite noch bis Faschingsbeginn, damit’s was zum Lachen gibt. Vorerst kann man sich nur wundern über so viel Dummheit!

    Herbert Hilscher – BürgerInitiative St. Lorenzen bei Scheifling gegen S 37

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben