Autofahren ist heilbar!

Webmaster, 21. Juli 2008 | Netzwerk, Politik

BI VERKEHRT beim Bildhauer Symposium in Maria Saal

Beim 3. FAIRnetzungstreffen der NGOs (18. Juli 2008) aus dem Alpen Adria Raum beim 7. Bildhauer Symposium traf das Thema S37 – drohender Transitausbau – auf großes Interesse. Im Rahmen der abendlichen one world vision hatte die BI VerkehrT Maria Saal einen Informationsstand.
 
 

Zahlreiche Gespräche zeigten, …

  • dass die Informationen über bezahlte Einschaltungen der Asfinag in den regionalen Zeitschriften und in Maria Saal durch amtliche Mitteilungen des Bürgermeisters sehr einseitig erfolgen.
  • dass großen Teilen der Bevölkerung die schwerwiegenden Konsequenzen aus dem Vorhaben der Asfinag, die S37 zur Transitstrecke auszubauen, nicht klar sind.
  • dass viele Menschen bereits eine resignierende Haltung eingenommen haben.
  • dass bis auf Ausnahmen kein Interesse von Seiten der Gemeindepolitiker/innen an dieser Art von Veranstaltungen in der Heimatgemeinde vorhanden zu sein scheint.

Petition an den Herrn Bundespräsidenten

Im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten zum 7. Bildhauer Symposium Maria Saal am 11. Juli 2008 hatte die lokale BI VERKEHRT die Möglichkeit, durch die Gemeinderätin der Grünen, Mag.a Ulrike Turrini-Hammerschlag, folgende Petition an den Bundespräsidenten, Herrn Dr. Heinz Fischer, zu überreichen. Der Bundespräsident hat uns eine schriftliche Stellungnahme in Aussicht gestellt.
 
Informationsarbeit und Wachrütteln der Bevölkerung für die Bürgerinitiative VERKEHRT derzeit an erster Stelle.


 
 
 

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben